24.04.2017 14:38
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/lid
TV
Insekten - bald unser täglich Brot
Diese Woche heisst das Thema der Sendung "Der Club": "Würmer und Käfer - bald unser täglich Brot". Befürworter und Gegner werden darüber diskutieren.

«Dschungel-Camp» mit Insekten auf dem Teller war gestern, schreibt das Fernsehen SRF in einer Mitteilung. Damit spricht der Sender das Format "Ich bin ein Star - holt mich raus" von RTL an. Hier verspeisen C-Promis unter anderem Insekten.

Ab dem 1. Mai liegen in den Regalen von Schweizer Detailhändler Mehlwurmburger und –Hackbällchen neben Fischstäbchen und Crevetten im Tiefkühlfach der Lebensmittelabteilungen. Zugelassen sind drei Insektenarten: Mehlwürmer, Grillen und Wanderheuschrecken. Bis jetzt will lediglich Coop solche Produkte ins Sortiment aufnehmen. In der Diskussionssendung "Club" von Dienstagabend wird über die Zulassung als Lebensmittel diskutiert.

Für die Befürworter sind die Insekten umweltfreundliche Proteinlieferanten, die wenig Platz benötigen, die Umwelt nachhaltig schonen, weil sie mit Abfällen gefüttert werden und die stetig wachsende Weltbevölkerung ernähren könnten. Fast kein Geschmack, gegen unsere Ernährungstraditionen, Konkurrenz für die Fleischindustrie und ein Fall für den Tierschutz: so der Tenor auf der Gegnerseite.

Was spricht für, was gegen das Insektenessen? Wird der neue "Super-Food" auch bei uns Anklang finden? Unter der Leitung von Urs Gredig diskutieren:

Andrea Staudacher, Food-Designerin "Andrea's Future Food Lab"
Lauren Wildbolz, Veganerin "Vegan Kitchen"
Sara Wehrli, Schweizer Tierschutz, Fachstelle Wildtiere
Rudolf Trefzer, Kulturhistoriker, Experte für Ess- und Trinkkultur
Daniel Ambühl, Insektenfood-Pionier, Insektenzüchter, Insekten-Kochbuch-Autor
Alexander Mathys, Professor für nachhaltige Lebensmittelverarbeitung ETH Zürich

Die Sendung wird am 25. April 2017 um 22.20 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE