9.03.2013 09:45
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Organisationen
IP-Suisse sagt Biodiversitäts-Tram vorerst ade
Mitte Woche nahm eine Gruppe von Bauern und Bäuerinnen mit Mitarbeitern der IP-Suisse, Partnern, Journalisten und Gästen in Bern Abschied vom Biodiversitäts-Tram der IP-Suisse. Dieses fuhr während einem halben Jahr durch die Stadt Bern.

Während den letzten sechs Monaten wurde damit die Bedeutung einen naturnahen Landwirtschaft kommuniziert und die Botschaft der Biodiversität auf der Tramlinie 7 in die Stadt gebracht.

Die Linie 7 von Bernmobil verbindet Bümpliz über den Hauptbahnhof und den Kornhausplatz mit dem Ostring. Draussen wie drinnen war das Tram ganz im Zeichen der 20'000 IP- Bäuerinnen und Bauern gestaltet. Dass dabei aktuelle Produkte -  wie etwa die Wiesenmilch - nicht zu kurz kamen, ist klar.

Gemäss den versammelten IP-Bauern und Bäuerinnen war dies natürlich das schönste Berner Tram. Auch Fritz Rothen, Geschäftsführer der IP-Suisse zieht eine positive Bilanz und will in Zukunft weitere Trams in den Dienst der IP-Suisse stellen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE