30.01.2014 06:33
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Italien
Italien: 50'000 Eier beschlagnahmt
Im süditalienischen Apulien sind mehr als 52'000 falsch oder nicht deklarierte Eier beschlagnahmt worden.

Betroffen seien zwei Betriebe, zitiert Agra-Europe das italienische Landwirtschaftsministerium. In einem Fall seien 41'000 Eier als Freilandeier ausgegeben worden, obwohl es sich um Eier von Hennen aus Käfighaltung handelte. Im zweiten Betrieb fehlten zu 11'000 Eiern jegliche Angaben zu Herkunft und Legedatum.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums werden weitere Untersuchungen zur Herkunft der Eier vorgenommen, weil die Betriebe auch aus Spanien und Polen Ware importieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE