15.07.2015 18:04
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Luzern
Jauche führt zu Fischsterben
In Emmen LU wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Gewässer durch Jauche verschmutzt. Dies führte zu einem Fischsterben. Grund für die Verunreinigung war eine nicht abgeschaltete Jauchepumpe.

Der Augraben, ein Zufluss zum Rotbach, wurde mit Jauche kontaminiert. Dies deshalb, weil eine Pumpe nicht abgestellt wurde und so ein Jauchekasten überlief. Die Jauche gelangte anschliessend über einen Abflussschacht und einen unterirdischen Bach in den Augraben.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Luzern wurde auf einer Länge von rund drei Kilometern der gesamte Fischbestand, vorwiegend Bachforellen, vernichtet. Wie hoch der Schaden ausfiel, konnte noch nicht eruiert werden. Der Verursacher wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE