24.02.2020 07:04
Quelle: schweizerbauer.ch - khe
Messe
Jubiläum zu Ende: 33'000 Besucher
Die Tier&Technik 2020 ist zu Ende. 33'000 Besucher erlebten allerlei Highlights rund um die Schweizer Landwirtschaft.

Maschinen, Produktionsmittel und Dienstleistungen für den modern geführten Landwirtschaftsbetrieb. Das präsentierte die Tier&Technik auch an ihrer 20. Ausgabe. 510 Aussteller waren vor Ort. 33'000 Besucher zu Gast. 

An der Eröffnungsfeier zum 20-Jahre-Jubiläum stellte der neue Direktor des Bundesamts für Landwirtschaft, Christian Hofer, die wichtigsten Leitlinien der Agrarpolitik ab 2022 (AP22+) vor. Darauf folgte die Verleihung des Agro Star Suisse 2020 durch Jury-Präsident Prof. Dr. Pietro Beritelli von der Universität St.Gallen. Der Preis ging an Erwin Gamper, langjähriger Inhaber und Geschäftsführer von Gamper & Co. Gemüsekulturen im thurgauischen Stettfurt. Er wurde für seine Verdienste als innovativer Schweizer Chicorée-Produzent der ersten Stunde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Ein Highlight war auch die Sonderschau «Mut tut gut». Sie forderte die Fachbesucher auf, anhand bereits realisierter  Ideen, mit Mut zu Experimenten  Einkommensquellen zu erschliessen, die für das Überleben eines Betriebes wichtig sind. Auch fanden verschiedene Forumsveranstaltungen zu aktuellen Themen statt. Dieses Jahr standen unter anderem Themen der Tiergesundheit, die potentiellen Beiträge der Landwirtschaft zu den Klimazielen, die aktuellen politischen Herausforderungen in der Landwirtschaft und moderne digitale Anwendungen in verschiedenen Bereichen des Bauernbetriebs im Vordergrund.

Die nächste Tier&Technik findet vom 25. – 28. Februar 2021 statt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE