16.10.2015 10:25
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Thurgau
Junger Mann hat Hühner ausgesetzt
Die Thurgauer Polizei hat einen jungen Mann festgenommen, der vor einer Woche die rund 150 Hühner in einem Wald bei Happerswil TG ausgesetzt hat. Der 23-Jährige ist laut Polizei geständig. Das Motiv der Tat ist noch unklar.

Der Mann habe für die Tiere im Keller des Einfamilienhauses, wo er wohnt, einen Hühnerstall eingerichtet. Bei der Durchsuchung am Mittwochnachmittag seien leere Futtergefässe, Hühnermist sowie weitere belastende Gegenstände sichergestellt werden, teilte die Polizei am Freitagvormittag mit.

Zudem fand die Kantonspolizei Thurgau im selben Haus eine Indoor-Hanf-Anlage. Bei der ersten Befragung habe der 23-jährige Schweizer zugegeben, die Hühner im Wald in Happerswil ausgesetzt zu haben. Wie er in den Besitz der Hühner gelangt war und wieso er sie ausgesetzt hatte, sei Gegenstand der weiteren Abklärungen. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat gegen den Mann eine Strafuntersuchung eröffnet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE