13.06.2020 13:10
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
St. Gallen
Kälber ausgebüxt und abgestürzt
In Sennwald SG sind fünf Rinder ausgebüxt. Zwei sind tot aufgefunden worden, drei wurden am Freitagnachmittag noch vermisst.

Am frühen Dienstagmorgen seien fünf Rinder aus ihrer Weide in Sennwald ausgebüxt, berichtet das Tagblatt. 

Die Suchaktion konnte erst am Dienstagnachmittag aufgenommen werden, weil der Bauer mit anderen Tieren unterwegs auf eine Alp in Graubünden war. 

Eines der Rinder wurde tot aufgefunden. Es ist über die Littenwand oberhalb von Lienz abgestürzt. Ein weiteres abgestürztes Tier konnte ebenfalls im Raum Littenwand gefunden werden, es hat sich in einem Baum verfangen. Drei weitere Rinder konnten bisher noch immer nicht ausfindig gemacht werden. 

Der Landwirt vermutet, dass die Rinder durch irgendetwas aufgeschreckt worden sein müssen. Sie haben sich danach von Sennwald aus auf die Flucht in die Berge gemacht, hinauf bis fast zur Alp Rohr. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE