25.07.2018 06:01
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Lebensmittel
Kaum Fremdstoffe in Lebensmitteln
Jährlich führt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) das Nationale Fremdstoff-Untersuchungsprogramm (NFUP) bei Tieren und Lebensmittel tierischer Herkunft durch. Die Beanstandungsquote des NFUP 2017 liegt mit 0,29% nach wie vor tief.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat beim jährlichen Nationalen Fremdstoffuntersuchungsprogramm (NFUP) Tiere und Lebensmittel tierischer Herkunft überprüft. Laut dem Jahresbericht wurden von insgesamt 5'174 erhobenen Proben 15 (0,29%) als nicht konform beurteilt.

Die Beanstandungen betrafen Rückstände von Substanzen, die einem Anwendungsverbot bei Nutztieren unterliegen (Thyreostatika / 2) oder Überschreitungen von Rückstandshöchstgehalten (Antibiotika / 4, Kokzidiostatika / 5, Pyrenthroide / 2, nichsteroidale entzündungshemmende Mittel / 2). Das NFUP überprüft die Situation hinsichtlich der Rückstände in Tieren und tierischen Lebensmitteln und berechtigt die Schweiz zu deren Export in die EU. Die Proben stammen von lebenden

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE