21.08.2018 17:19
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Niederlande
Kind stirbt nach Kuhattacke
In den Niederlanden hat sich ein dramatischer Unfall ereignet. In der Nähe eines Campingplatzes wurde ein Siebenjähriger von einer Kuh angegriffen. Das Kind starb noch am Unfallort.

Wie der «Stern» unter Berufung der Zeitung «AD» berichtet, hat der Junge geholfen, die Kühe von der Weide zu treiben, um sie zu melken. Der Grund für die Attacke ist noch unklar. Das Kind wurde so schwer verletzt, dass es an Ort und Stelle verstarb. Gemäss Angaben der Zeitung handelt es sich um den Sohn des Campinglatzbesitzers.

Ein Tierarzt vermutet, dass es sich um einen unglücklichen Zufall handelt. Die Kuh könnte sich erschreckt haben und anschliessend eine unerwartete Bewegung oder einen Sprung gemacht haben. «Wenn das Tier zu Boden stösst, kann das schlimme Folgen haben», wird der Veterinär zitiert. Die Polizei geht aber von einem gezielten Angriff der Kuh aus. Sie stützt sich dabei auf Aussagen von Augenzeugen. Die Kuh soll aggressiv gewesen sein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE