8.04.2014 11:24
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Kind stirbt nach Unfall mit Motorkarren
Siebenjährige Zwillingsmädchen sind am Montag oberhalb von Thusis GR in Tschappina bei einem tragischen Unfall mit einem landwirtschaftlichen Motorkarren mittelschwer und schwer verletzt worden. Am Steuer sass der Grossvater. Eines der Kinder erlag im Kantonsspital seinen Verletzungen.

Der Mann hatte die Zwillinge in der Ladeschaufel des Karrens mitgeführt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Aus noch ungeklärten Gründen kippte die Schaufel während der Fahrt nach vorne und die Mädchen fielen auf die Strasse. Beide wurden unter der Schaufel eingeklemmt, konnten sich aber aus eigener Kraft halbwegs befreien.

Die verletzten Kinder wurden mit zwei Rega-Helikoptern ins Kantonsspital nach Chur geflogen, wo eines am Abend verstarb. Das zweite Mädchen befindet sich mit mittelschweren Verletzungen, einem gebrochenen Arm und Prellungen, in Spitalpflege.

Der Unfall passierte, nachdem der Grossvater und die Zwillinge im Weiler Bruneir am Heinzenberg Äste entsorgt hatten. Auf dem Rückweg nach Obertschappina hinunter liess der Mann die Kinder in der Schaufel mitfahren.

Die Angehörigen der Kinder wurden vom Careteam des Kantonsspitals betreut. Warum die Ladeschaufel kippte wird untersucht. Unklar ist, ob es sich um einen technischen Defekt oder eine Fehlbedienung handelte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE