31.08.2018 15:37
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Kinder rollen mit Auto Wiese hinab
Grosses Glück für zwei Knaben im nordbündnerischen Mastrils: Sie sassen in einem unkontrolliert abwärts rollenden Auto, das sich überschlug, und kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die 31-jährige Mutter hatte den Wagen am Donnerstag in Begleitung ihrer Knaben im Alter von zwei und drei Jahren oberhalb Mastrils in einer Nebenstrasse abgestellt. Dort gingen sie, ihr Mann und ein weiteres Familienmitglied Arbeiten nach.

Die Knaben begaben sie in einem unbeaufsichtigten Moment in das Auto, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag berichtete. Der Wagen rollte 200 Meter eine abfallende Wiese hinunter und prallte im angrenzenden Wald gegen mehrere Bäume. Dann überschlug sich das Auto, bevor es unterhalb eines über zehn Meter hohen Felsens total beschädigt seitlich liegen blieb.

Den Dreijährigen konnte die Mutter am Waldrand und den Zweijährigen neben dem Auto leicht verletzt auffinden. Einer der Knaben wurde von der Rega und der andere mit einer Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur eingeliefert. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten stand die Feuerwehr Landquart mit 25 Personen im Einsatz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE