Dienstag, 1. Dezember 2020
07.01.2013 17:05
Bern

Kleines Kätzchen führte zu Maxi-Einsatz der Feuerwehr

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ein Kätzchen mit dem Namen Mini hat am Montagnachmittag die Berner Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz mit maximalen Mitteln gezwungen. Das Kätzchen war bei der Berner Nydeggbrücke vor einem Hund auf einen Baum geflüchtet und traute sich nicht mehr herunter.

Als die Halterin die Feuerwehr alarmierte und diese mit einer normalen Leiter helfen wollte, stellte sie fest, dass diese wegen der schwierigen örtlichen Verhältnisse nicht ausreichte. Deshalb, und weil sich das Kätzchen offenbar in einer Astgabel verfangen hatte, bot der Einsatzleiter kurzerhand die Autodrehleiter auf.

Mit Hilfe dieser Leiter konnte schliesslich ein Feuerwehrmann das Kätzchen bergen und wieder der Halterin übergeben, wie das Feuerwehrkommando der Stadt Bern mitteilte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE