3.09.2013 08:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Esaf
Knapp 1 Million verfolgte Schlussgang
Grosses Publikumsinteresse an den Direktübertragungen von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest: Beim Schlussgang zwischen Sempach Matthias und Stucki Christian waren bis zu 992'000 Zuschauerinnen und Zuschauer zugeschaltet.

Dieser Wert entspricht einem Marktanteil von 79,4 Prozent, wie SRF am Montagabend mitteilte. Die Übertragungen aus der Emmental-Arena verfolgten am Samstag und Sonntag durchschnittlich 354'000 Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil: 67,5 Prozent). 

Die Website www.srf.ch/sport verzeichnete am Samstag und Sonntag insgesamt 124'000 Visits. Der Livestream erzielte total 108'000 Videostarts. Schweizer Radio und Fernsehen berichtete insgesamt fast 17 Stunden live vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Burgdorf.

Das TV war mit 12 Kameras, einer Spidercam (inkl. der dafür benötigten Kräne) und dutzenden Mitarbeitern vor Ort. Insgesamt wollten sich über 300 Journalisten für das Eidgenössische akkreditieren. Und auch Medien aus Nordamerika, Afrika und Asien waren in Burgdorf zugegen. Damit erhielt das Eidgenössische einen internationalen Touch.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE