21.12.2014 18:12
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bern
Kollision: Über 30 Schafe getötet
Eine S-Bahn ist am Sonntag im Kanton Bern in eine Schafherde gefahren. 33 Tiere wurden beim Zusammenstoss getötet. Personen wurden nicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen in der Nähe des Bahnhofs Schalunen. Eine S-Bahn, die von Solothurn in Richtung Bern unterwegs war, erfasste auf offener Strecke mehrere Schafe, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Warum sich die Schafe auf dem Bahndamm aufhielten, war zunächst unklar. Insgesamt 33 Schafe überlebten den Zusammenstoss nicht. Zwei der Tiere mussten mittels gezieltem Schuss erlöst werden. Personen wurden beim Unfall keine verletzt. Am Triebwagen der S-Bahn entstand Sachschaden. Der Bahnverkehr musste wegen des Unfalls für rund 40 Minuten unterbrochen werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE