2.03.2013 08:22
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/afp
Frankreich
Kontrolleure finden in französischem Lokal Eintopf mit Raupen
Im Pariser Vorort Aubervilliers ist ein Imbiss geschlossen worden, bei dem während einer Kontrolle ein Eintopf mit Raupen auf dem Herd köchelte. Der afrikanische Imbiss wurde am Dienstagabend gemäss Behördenangaben routinemässig kontrolliert.

Das Lokal habe eine Genehmigung für den Verkauf von Getränken und Gerichten zum Mitnehmen gehabt, vorschriftswidrig aber auch vor Ort serviert. «Ein grosser Kessel mit Raupen kochte gerade auf dem Herd, als wir ankamen», hiess es am Donnerstag.

Ausserdem seien 300 Kilogramm Tiefkühl-Fleisch gefunden worden, dessen Herkunft nicht zurückverfolgbar gewesen sei und das daher weggeworfen werden musste.

Die Betreiberin des Lokals wurde unter anderem wegen Schwarzarbeit und Beschäftigung eines Ausländers ohne Arbeitserlaubnis in Gewahrsam genommen. Der Imbiss wurde aus hygienischen Gründen geschlossen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE