24.12.2018 09:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Wetter
Kräftiger Regen und viel Wind
Huddelwetter vor Heiligabend: Ein Wintersturm hat in der Nacht auf Montag Böen von bis zu 130 Kilometern pro Stunde und kräftigen Niederschlag in die Schweiz gebracht. In vielen Gebieten der Alpen gilt bei der Lawinengefahr die zweithöchste Stufe.

Auf dem Säntis wurden laut Angaben von Kachlmannwetter nachts Sturmböen von bis zu 130 Kilometern pro Stunde gemessen. Auch im Flachland blies es laut SRF Meteo heftig. In Luzern kam es demnach zu Windböen von bis zu Tempo 90.

Die Kaltfront aus Nordwesten, die über die Nord-, Zentral- und Ostschweiz zog, brachte zudem kräftigen Regen. In Ebnat-Kappel TG fielen etwa innert 24 Stunden über 54 Millimeter Regen. Über Schäden war zunächst nichts bekannt. Wind und Regen sollen sich im Verlauf des Tages abschwächen.

Neuschnee in den Bergen und Sturm lassen die Lawinengefahr steigen: Für weite Teile der Alpen warnt das Institut für Schnee- und Lawinenforschung vor grosser Lawinengefahr. Das ist die zweithöchste von fünf Warnstufen. Ein Schneerutsch unterbrach am frühen Montagmorgen die Bahnstrecke zwischen Uri und Graubünden, wie die Matterhorn Gotthard Bahn mitteilte. Zwischen Nätschen UR und Tschamut-Selva GR konnten wegen Räumungsarbeiten vorerst keine Züge mehr verkehren.

Im Verlauf des Tages klingt der Regen allmählich ab. Im Mittelland, am Jurasüdfuss sowie inneralpin sind gegen Abend gemäss der Prognose Meteotest, dem Wetterpartner von schweizerbauer.ch, auch Aufhellungen möglich. Die Temperaturen sind sehr mild. Diese liegen zwischen 6 bis 9 Grad. Der Wind schwächt ab und dreht von West auf Ost. Auf den Weihnachtstag setzt sich hochdruckbestimmtes, trockenes Wetter durch, das voraussichtlich bis Ende Jahr andauert. Das bedeutet für das Mittelland oft Nebel, die Obergrenze liegt bei 1000 Meter. Die Temperaturen liegen bei 4 Grad. In den Bergen ist es oft sonnig, die die Nullgradgrenze liegt bei knapp 2000 Metern.

Ausführliche Wetterinfos und Prognosen gibt es hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE