10.09.2018 11:41
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Kühe aus Graben gerettet
Am Sonntagmorgen sind im norddeutschen Hüde bei Diepholz (D) drei Kühe in einem moorigen Wassergraben eingesunken. Die Feuerwehr konnte die Tiere aus der misslichen Lage befreien.

Wie der «NDR» und die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichten, wollten die Kühe am Nachmittag in einem Graben beim Ochsenmoor Wasser trinken. Der Rand des Grabens gab nach. Die 600 bis 1000 Kilo schweren trächtigen Tiere fielen in der Folge ins Wasser.

Die Tiere waren teilweise bis zum Hals im Wasser- und Uferbereich steckengeblieben und konnten sich nicht mehr befreien. Ein Velofahrer entdeckte die Tiere und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr und Landwirt legten den Tieren ein Seil um den Kopf. Mit einem Teleskoplader wurde die Kühe anschliessend aus dem Graben gezogen. So konnten die drei Kühe unversehrt aus dem moorigen Wasser gehoben werden. Die Tierrettung wurde von einem Tierarzt begleitet. 

Gemäss der Polizei hatten die Kühe einen Zaun zerstört und waren aus der Weide ausgebüxt. Die Rettung haben sie gut überstanden. Schon wenige Minuten danach waren sie zurück bei ihren Artgenossinnen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE