4.04.2018 16:26
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Video
Kühe füttern einmal anders
Auf diesem Video zeigt ein «Jungbauer», wie künftig das Futter in die Fressachse gelangt. Mit einem Hoverboard bringt er den Kühen das Fressen. -> Mit Video

Elegant, leise und schnell kurvt der junge Mann durch das Tenn und bringt den Milchkühen das Futter. Mit dem Balancieren hat der Nachwuchslandwirt keine Probleme. Und den Strom für sein Gerät könnte er sogleich auf dem Dach produzieren

Hoverboards respektive E-Boards gibt es noch nicht lange auf dem Markt. 2014 wurden in China die ersten Geräte präsentiert, 2015 wurde der US-Markt erschlossen. Grundsätzlich beruht die Funktionsweise eines Hoverboards auf der Segway-Technologie. Es ist ein elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett ohne Lenkstange, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann. Typischerweise besteht das E-Board aus einer zweirädrigen Achse mit zwei kleinen Plattformen, auf denen der Fahrer steht. Sobald das Hoverboard zum Stehen gekommen ist, steigt man zügig nach hinten ab.

Erstmals in Erscheinung traten Hoverboards in der Science-Fiction-Triloge Zurück in die Zukunft II und Zurück in die Zukunft III. Es handelte sich um Skateboards ohne Räder, die mehrere Zentimeter über dem Boden schwebten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE