27.01.2015 14:17
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Luzern
Kühe sterben im Flammenmeer
Am Dienstagmorgen wurden in Gunzwil LU sieben Kühe Opfer eines Scheunenbrandes. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Um 7.20 Uhr wurde der Polizei das Feuer gemeldet. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand die Scheune bereits teilweise in Vollbrand. Der Feuerwehr gelang es in der Folge rasch, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Für sieben Kühe kam aber jede Hilfe zu spät. Sie verloren in der Feuerhölle ihr Leben.

45 Kühe konnten aus der brennenden Scheune getrieben werden. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache wird derzeit ermittelt, zur Höhe des Sachschadens wurde keine Angabe gemacht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE