2.10.2017 18:02
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Italien
Kuh aus Schlammloch gerettet
Am späten Samstagnachmittag ist auf einem Hof in Kastelbell im Südtirol eine Kuh in einem Schlammloch beinahe versunken. Die Feuerwehr konnte das Tier noch rechtzeitig retten.

Wie die «Nachrichten für Südtirol» berichten, blieb die Kuh im Schlammloch stecken. Sie konnte sich nicht selbst aus dem Loch befreien. Der Landwirt versuchte, das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Sein Unterfangen blieb chancenlos. Er alarmierte in der Folge die Feuerwehr.

Die Rettungsaktion nahm rund 2 Stunden in Anspruch. Der Einsatz habe sich schwierig gestaltet, sagte der Kommandant der Feuerwehr gegenüber dem Onlineportal. Der Kuh wurden Gurte umgebunden. Mit Hilfe eines Krans konnte das Tier schliesslich aus dem Schlamm geborgen werden. Nach einer ausgiebigen Dusche konnte sie schliesslich zu ihren Kolleginnen zurückkehren.

//EINSATZ// 30.09.2017 Alarmstufe 5 Gemeinsame Tierrettung mit den Kollegen der FF Kastelbell und FF Galsaun

Posted by Freiwillige Feuerwehr Schlanders on Samstag, 30. September 2017
SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE