Mittwoch, 25. November 2020
29.06.2020 17:14
Medien

Kuh-Challenge verärgert Bauern

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Auf der Kurz-Videoplattform TikTok geht eine neue Challenge viral. Bei «Kulikitaka»-Challenge geht es darum, Kühe und Rinder zu erschrecken. Ein Landwirt aus Österreich ist mächtig verärgert und appelliert an die Vernunft der User.

TikTok ist bei den unter 25-Jährigen hoch im Kurs. Die «Kulikitaka»-Challenge kann aber sehr gefährlich werden. Und sie läuft wie folgt ab: Während im Hintergrund spanische Musik läuft, winkelt der Protagonist zuerst den linken Arm an, dann den rechten und läuft anschliessend wild gestikulierend auf die Tiere zu.

Landwirt Georg Doppler aus Österreich findet die Challenge gar nicht lustig. Er ist entsetzt. Über Instagram teilt er mit: «Was kommt als nächstes? Gibt es überhaupt noch Grenzen? Darf denn jeder alles tun? Ohne Konsequenzen? Einfach weil’s grad cool ist und viele Likes bringt?»

Und auf einem Video, welches er auf TikTok postete, drückte es sich unmissverständlich aus. «Grüss euch, liebe gehirnamputierte Vollpfosten auf TikTok und ich weiß nicht wo noch überall. Es gibt was ganz was Cooles. Man steigt in eine Weide oder geht auf eine Alp und erschreckt dort die Kühe – mega cool. Sagts mal ernsthaft, habens euch alle ins Hirn geschissen?»

Er warnt die User ausdrücklich davor, bei der Challenge mitzumachen: «Kühe verteidigen ihr Revier. Sie rennen über euch drüber. Ihr gefährdet nicht nur eure Gesundheit, sondern auch die von anderen Wanderern und die von den Tieren selbst.»

Auch der Bayerische Bauernverband warnt vor einer Nachahmung «Wenn diese, mehrere hundert Kilo schweren Tiere aufgrund dieser unverantwortlichen Aktionen in Panik geraten, können sie Unfälle verursachen», sagt Pressesprecher Markus Drexler gegenüber idowa.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE