24.02.2014 13:33
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Kuh unverletzt aus Jauchegrube gerettet
Grosses Glück hatte eine Kuh am Freitagmorgen im bernischen Kehrsatz. Sie fiel in eine Jauchegrube. Den Einsatzkräften gelang es, die Kuh unverletzt aus der misslichen Lage zu befreien.

Da hatte eine Kuhdame grosses Glück. Am Freitagmorgen war sie in einem Freilaufstall durch eine schmale Öffnung in eine Jauchegrube gefallen. Gegen 9.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Bern alarmiert. Als diese in Kehrsatz eintraf, hatten der Landwirt und die Ortsfeuerwehr bereits erste Massnahmen eingeleitet, um das Absinken der Kuh in der Gülle zu verhindern.

Die Rettungsaktion gestaltete sich gemäss Angaben der Berufsfeuerwehr aber als schwierig, weil die Kuh wieder durch dieselbe enge Öffnung geborgen werden musste. Mithilfe des Kranwagens der Berufsfeuerwehr Bern gelang es, das Tier zu bergen. Die Kuh hat glücklicherweise nur einen grossen Schock davongetragen. Gemäss Angaben der Berufsfeuerwehr blieb sie unverletzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE