4.09.2019 19:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Kuh verletzt Landwirt schwer
Am Dienstagnachmittag wollte ein Landwirt in Illerkirchberg bei Ulm (D) eine Kuh in einen anderen Stall bringen. Dabei verletzte das Tier den 73-Jährigen schwer. Die Kuh wurde später erlegt.

Wie die «Augsburger Allgemeine» schreibt, war der Landwirt nur einen kurzen Moment unachtsam. Die Kuh ergriff die Flucht und rammte den Landwirt.

Dieser fiel zu Boden zog sich schwere Verletzungen zu. Mit dem Helikopter wurde er ins Spital geflogen. Die Kuh entfernte sich vom Stall. Polizei und Angehörige des Verletzten suchten nach dem ausgebrochenen Tier. Mithilfe eines Helikopters wurde die Kuh entdeckt.

Sämtliche Versuche, das Tier wieder einzufangen, scheiterten aber. Um weitere Gefahren auszuschliessen, wurde die Kuh schliesslich von einem Jäger erlegt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE