Dienstag, 1. Dezember 2020
16.02.2013 18:19
Graubünden

Landwirt verunglückte beim Holzen – Sohn holte Hilfe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Im bündnerischen Zillis hat sich am Samstag ein Bauer beim Holzfällen Rückenverletzungen zugezogen. Er musste per Helikopter ins Spital geflogen werden. Hilfe geholt hatte der zehnjährige Sohn des Bauern.

Der 47-jährige Landwirt war oberhalb des Dorfes mit dem Ausholzen einer Wiese beschäftigt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Als er mit der Kettensäge einen Baum fällen wollte, bemerkte er nicht, dass über ihm eine zuvor geschnittene Erle ins Rutschen kam. Die Erle traf den Mann am Rücken. Der Sohn des Bauern, der ihm zuschaute, schlug sofort Alarm und holte Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE