12.07.2017 11:40
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Solothurn
Leben und bauern vor 500 Jahren
Das Schweizer Fernsehen SRF hat beim Schloss Neu-Bechburg in Oensingen SO ein mittelalterliches Bauernhaus gebaut und Äcker angelegt. Für das Sommerprojekt «Im Schatten der Burg- Leben vor 500 Jahren» zieht eine Familie in das Bauernhaus ein und muss den kleinen Hof führen wie im Jahr 1517. Basil Honegger vom SRF gibt schweizerbauer.ch Auskunft.

Vom 17. Juli bis 4. August 2017 begibt sich die sechsköpfige Familie Dietschi aus Kestenholz SO für «Schweiz aktuell» auf eine Zeitreise ins späte Mittelalter. Im Zentrum steht ein einfaches Bauerngut, welches hinter dem Schloss Neu-Bechburg- oder eben «im Schatten der Burg» in Oensingen SO steht.

Selbstversorger

Nebst dem angelegten Acker und Garten wird sich die Familie um Ziegen, Schweine, Hühner und Bienen kümmern müssen respektive dürfen. Denn die Familie wird von dem leben, was im spärlichen Acker und Garten wächst. Vor 500 Jahren waren Rinder nur in den Alpenregionen verbreitet, deswegen werden in der Sendung keine Kühe zu sehen sein. Auf dem Hof werden Stiefelziegen, Barthühner und Wollschweine zugegen sein. Diese werden von ProSpecieRara gefördert und entsprechen den mittelalterlichen Tieren.

Bei den Stallungen wurde auf aktuelle Tierschutzbestimmungen geachtet. Schweine wurden nämlich im späten Mittelalter in Gräben gehalten, was natürlich in der heutigen Zeit nicht mehr zu verantworten wäre.

TV-Publikum ist "Vogt"

Das Jahr 2017 gilt als symbolisches Jahr für das westliche Christentum. Vor 500 Jahren hat der Theologe Martin Luther die Reformation ausgelöst und damit eine Zeit des Umbruchs eingeläutet. Anlässlich dieses "Jubiläums" hat sich das Schweizer Fernsehen dazu entschieden, das Sommerprojekt dieser Zeit zu widmen.

Das Fernsehpublikum begibt sich in die Rolle des Vogtes. Durch Abstimmungen im Internet können die Zuschauerinnen und Zuschauer bestimmen, ob der Vogt nun ein Bescheidener, ein Massvoller oder doch ein Gieriger sein wird. Über den Umfang des Zehnten wird also durch ein Voting entschieden. Wie viel Getreide, Suppenhühner oder Eier Dietschis auf der Burg abliefern müssen, wie viel sie auf dem Markt verkaufen können und was für sie zum Leben übrig bleibt, bestimmt der «Vogt».

"Leben vor 500 Jahren" auf Pilgerreise

Moderiert wird die Sendung täglich von Katharina Locher. Sie begrüsst das Publikum vom 17. Juli bis 4. August jeweils von Montag bis Freitag jeden Abend nach 19 Uhr auf Neu-Bechburg.

Vom 24. Juli bis 4. August begeben sich vier Pilger mit Radio SRF 1 Moderator Ralph Wicki unter dem Titel "Leben vor 500 Jahren" auf eine Pilgerreise. Gestartet wird in Basel, das Ziel wird nach 12 Tagen und 240 Kilometern in Fribourg erreicht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE