22.09.2013 20:45
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Unfall
Lenker von Pferdewagen verletzt sich im Kanton Freiburg schwer
Ein Lenker eines einachsigen Pferdewagens hat sich am Sonntag im Kanton Freiburg schwer verletzt, als sein Hengst scheute und der Mann vom Pferd stürzte. Der 49-Jährige musste mit der Ambulanz ins Spital transportiert werden.

Der Mann war zusammen mit einer 63-jährigen Frau in einem Wald  nordwestlich von Villaz-Saint-Pierre bei Romont FR unterwegs. Beide  lenkten je einen Pferdewagen, einen so genannten Sulky. Die Stute  der Frau bäumte sich urplötzlich auf und die Lenkerin stürzte vom  Wagen, ohne sich zu verletzen.

Daraufhin richtete sich auch der Hengst des Mannes auf. Der  Lenker verletzte sich beim Sturz schwer, wie es in der Mitteilung  der Kantonspolizei vom Sonntag heisst.

Die beiden Pferde rissen aus und galoppierten davon, konnten  aber wieder eingefangen werden. Die Stute zog sich bei der wilden  Flucht schwere Verletzungen zu und musste eingeschläfert werden.  Der Hengst trug nur kleine Blessuren davon, wie es hiess.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE