5.04.2016 08:17
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Mann und Schafe bei Unfall verstorben
Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Montagmorgen im Berner Oberland. Ein Auto mit Anhänger, beladen mit Schafen, ist von der Strasse abgekommen und auf ein Bahntrassee gestürzt. Es kam zur Kollision mit einem Zug. Der Lenker und zwei Schafe sind gestorben.

Gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Bern war der Lenker mit seinem Fahrzeug und Anhänger auf der Hauptstrasse von Oberried in Richtung Niederried bei Interlaken unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen kam er nach links von der Strasse ab.

Anschliessend stürzte das Fahrzeug rund 30 Meter eine Böschung herunter und kam auf dem Bahntrassee liegend zum Stillstand. Die Komposition wurde von einem von Interlaken herkommenden Zug erfasst. Der Fahrer überlebte das Unglück nicht. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Gemäss der Polizei kann nicht ausgeschlossen werden, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging.

Die Schafe im Anhänger wurden von einem Tierarzt betreut. Zwei der Tiere mussten wegen der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. Aufgrund der Unfall- und Bergungsarbeiten war die Bahnlinie zwischen Oberried und Interlaken Ost für rund fünf Stunden unterbrochen. Die Kantonspolizei Bern und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) haben Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE