13.09.2017 18:26
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Metallstücke an Mais befestigt
In Niederschönfeld in der Nähe von Augsburg (D) befestigte ein Unbekannter Metallstücke am Futtermais. Der Häcksler wurde dabei beschädigt, das Futter ist unbrauchbar.

Mit einer niederträchtigen Aktion geht ein Unbekannter gegen einen Landwirt vor. Nach Angaben der Polizei ist es seit Anfang September auf drei Feldern zu Zwischenfällen gekommen.

Der Bauer hat nun Anzeige erstattet. Der Unbekannte befestigt gemäss einem Bericht der «Augsburger Allgemeine» mit Kabelbindern an den Pflanzen. Als der Bauer begann, die Felder abzuernten, gerieten die Metallstücke ins Schneidewerk des Häckslers. Die Maschine erlitt durch das Metall Schaden. Der Mais ist wegen der Metallsplitter als Futter unbrauchbar. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest, Ermittlungen sind im Gang.

Bereits im vergangenen Jahr suchte ein Unbekannter Maisfelder im Raum Wolferstadt, rund 30 Kilometer von Niederschönfeld, heim. Der Schaden dieser heimtückischen Aktionen betrug über 200'000 Euro (228'000 Franken). Der Täter wurde bislang nicht gefasst.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE