Donnerstag, 21. Januar 2021
18.01.2014 19:52
Zug

Milchlastwagen verunfallt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Auf der Autobahn A4a haben sich am Samstagmorgen mehrere tausend Liter Milch auf die Fahrbahn ergossen. Ein Milchlastwagen mit Anhänger war kurz nach der Einfahrt Baar ins Schleudern geraten, worauf der Anhänger umkippte, wie der Verkehrsinformationsdienst Viassuisse mitteilte.

Das Unfallfahrzeug kam kurz vor 11 Uhr auf dem Pannenstreifen zum Stillstand, der Anhänger blockierte den rechten Fahrstreifen. Nach dem Unfall kam es zwischen Baar und Zug zu Verkehrsbehinderungen, die Autobahn konnte bis 14.30 Uhr nur einstreifig befahren werden.

Der 52-jährige Chauffeur blieb unverletzt, wie die Zuger Polizei mitteilte. Der Tankanhänger ist hingegen nicht mehr fahrbar.
Da die ausgelaufene Frischmilch in offene Gewässer gelangte, musste für die Aufräumarbeiten die Feuerwehr aufgeboten werden. Die Arbeiten dauerten am frühen Nachmittag noch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE