22.02.2019 10:27
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Forschung
Milchzucker besser erkennen
Rund zwei Drittel der erwachsenen Weltbevölkerung können Milchzucker nicht verdauen. Bei vielen bleibt das unbemerkt, manche reagieren jedoch mit Verdauungsbeschwerden. Ein neuer Test könnte künftig die Diagnose erleichtern.

Forschende des Universitätsspitals Lausanne (Chuv) und der Forschungsanstalt Agroscope haben eine Möglichkeit gefunden, nachzuweisen, ob der Organismus Laktose verdauen kann oder nicht. In Blut- und Urinproben konnten sie zwei Moleküle nachweisen, die auf Laktoseverdauung schliessen lassen.

Zwei Drittel der Weltbevölkerung verliert nach der Kindheit die Fähigkeit, Laktose zu verdauen. Einige bemerken gar nicht, dass sie den Milchzucker nicht verdauen können, andere leiden an einer Laktoseintoleranz mit Verdauungsbeschwerden.

Regional gibt es aber beträchtliche Unterschiede: 96 Prozent der dänischen Bevölkerung kann Laktose verdauen, rund 80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer, aber nur 15 Prozent der Menschen in China.

Neue Möglichkeiten

Mit den neu entdeckten Biomarkern für den Laktoseverdauung eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Diagnose von Laktoseintoleranz, sowie für die Erforschung der Laktoseverdauung allgemein, wie Agroscope am Donnerstag mitteilte.

Bei den beiden Molekülen handelt es sich um Galactitol und Galactonat, zwei Derivate von Galaktose. Galaktose wiederum wird im Dünndarm vom Enzym Laktase aus Laktose erzeugt. Anhand dieser beiden Moleküle lässt sich somit Laktase-Aktivität nachweisen, wie die Forschenden um Nathalie Vionnet vom Chuv und Guy Vergères von der Agroscope im Fachblatt «American Journal of Clinical Nutrition» berichten. Sie haben die Methode laut Mitteilung zum Patent angemeldet.

Anhand dieser Biomarker liesse sich demnach ein Test entwickeln, der die bestehende Palette an Tests zur Diagnose von Verdauungsstörungen nach Laktosekonsum ergänzen könnte. Zum anderen könnte man einen Schnelltest für ein breites Publikum entwickeln, damit sich Konsumentinnen und Konsumenten informieren können, ob sie Laktose verdauen können, schrieb die Forschungsanstalt. So könnten sie individuelle Informationen für ihre Ernährung erhalten.

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE