14.07.2016 12:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Muni mit Axt Hörner abgetrennt
Brutale Tierquäler haben vergangene Woche einem jungen Fleckviehmuni in der deutschen Ortschaft Gemünden die Hörner abgeschlagen. Das Tier überlebte die bestialische Tat nicht.

Der rund einjährige Stier befand sich in der Nacht von Freitag und Samstag auf einer Weide, als die Unbekannten zur ihrer feigen Tat ansetzten. Gemäss Polizeiangaben haben die Täter eine Axt eingesetzt, um die Hörner abzuschlagen. Kinder haben die mutmassliche Tatwaffe im Fluss Wohra entdeckt.

Die Täter müssen mit äusserster Gewalt vorgegangen sein. Dies bestätigen zwei Tierärzte, welche die Polizei zugezogen hat. Der Muni hat die brutale Tat nicht überlebt. Die Polizei ermittelt nun wegen Tierquälerei und sucht Zeugen. Für die Ergreifung der Täterschaft wurde eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE