Freitag, 25. Juni 2021
04.11.2013 09:23
Gesundheit

Muttermilch wirkt wie Desinfektionsmittel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Es ist umstritten, ob Hepatitis C durch das Stillen von der Mutter auf das Kind übertragen werden kann. Nun haben deutsche Forscher festgestellt, dass Muttermilch Hepatitis-C Viren so stark deaktiviert wie ein Desinfektionsmittel. Es spreche demnach nichts dagegen, dass HCV-infizierte Frauen stillen.

An der Leberkrankheit Hepatitis C leiden weltweit 130 Millionen Menschen, in der Schweiz sind etwa 78’000 Menschen infiziert. Sie führt langfristig zu schweren Leberschädigungen und Leberkrebs. Die Infektion erfolgt hauptsächlich durch die Übertragung von Blut, wie der Onlinedienst «wissenschaft.de» am Dienstag vergangener Woche schrieb.

Muttermilch tötet Viren ab


Ob Hepatitis-C Viren mit der Muttermilch auf einen Säugling übertragen werden können oder nicht, dazu widersprechen sich derzeit die wissenschaftlichen Studien. Die Forscher um Stephanie Pfänder und Eike Steinmann vom Forschungszentrum TWINCORE in Hannover haben in Laboruntersuchungen erkundet, was beim Stillen mit den Viren geschieht.
  
Sie versetzten Muttermilch von gesunden Frauen in Kulturschalen mit hohen Virusmengen und analysierten anschliessend die Effekte auf die Erreger. Das überraschende Resultat: Muttermilch tötet die HC-Viren (HCV) ab. Dies vor allem, wenn die Milch vor den Versuchen bei vier Grad Celsius gelagert worden war: Dann inaktivierte sie innerhalb von nur einer Minute die Viren so stark wie 80 prozentiger Alkohol.

Eine Ansteckung mit Hepatitis unwahrscheinlich

Laut der Forschenden sind freie Fettsäuren in der Milch für die Inaktivierung verantwortlich, die sich bei der Zersetzung von Milchfetten bilden: Sie lösen die Hüllen der Viren auf. Das Gleiche erwarten die Forschenden auch bei der Verdauung der Milch im Darm des Säuglings. Eine Ansteckung mit HCV sei deshalb unwahrscheinlich.

Dieser Effekt trat weder mit handelsüblichen Muttermilchersatzprodukten, noch mit Kuh- oder Pferdemilch auf. Menschliche Muttermilch kann auch andere umhüllte Viren inaktivieren, stellten die Forscher fest – beispielsweise Grippe- und in geringerem Mass auch Herpes-Viren (Fieberbläschen).

Mehr zum Thema
Allerlei

Agrarministerin Julia Klöckner sprach bei der digitalen Ausgabe der World Food Convention über die Sicherung der weltweiten Lebensmittelversorgung. - Julia Spahr Julia Klöckner, die Deutsche Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft,…

Allerlei

Wenn Wildtiere erlegte Kadaver fressen, verenden immer wieder Tiere. Deshalb wird nun in Kanton Wallis bleihaltige Munition verboten. - Wolfgang Brauner Jägerinnen und Jäger müssen im Wallis künftig auf bleihaltige…

Allerlei

Die Unwetterfront sorgte auch am Freitag wieder für Schäden. - Monika Gerlach Auch gestern gab es wieder extreme Wettereignisse. Wieder war der Kanton Bern stark betroffen. Am Donnerstagabend ist erneut…

Allerlei

Sonne, Wiese, Landschaft, Frühling,Klima, Boden, Frühling - Markus Spuhler Das Europaparlament hat eine Verschärfung des EU-Klimaziels für 2030 gebilligt. Bis zu dem Jahr sollen die Treibhausgase der Staatengemeinschaft um mindestens…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE