31.07.2013 17:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Mutterschweine aus Jauchegrube gerettet
Da hatten die Mutterschweine noch einmal Schwein. Drei trächtige Tiere konnten aus ihrer misslichen Lage – sie fielen in die Jauchegrube – befreien. Dabei blieben sie unverletzt.

Glück braucht das Schwein. Und das hatten drei Mutterschweine am Dienstagvormittag im Berner Vorort Zollikofen. Beim Abladen aus einem Tiertransporter sind die drei trächtigen Schweine in die zwei Meter tiefe Jauchegrube gefallen.

Die anrückende Feuerwehr Zollikofen versorgte die Tiere mit frischem Sauerstoff. Auch die Berufsfeuerwehr Bern wurde auf Platz gerufen. Zwei Mann stiegen mit Atemschutzgeräten ausgerüstet in die Grube hinab. Die Rettung der 300 Kilo schweren Tiere gestalte sich als schwierig, da sich diese immer wieder von der Rettungsöffnung entfernten. Die Zugänglichkeit für den Bergungskran war infolge fehlender Höhe erschwert. Dies habe dem Kranführer viel Können abverlangt, heisst es im Communiqué der Berufsfeuerwehr Bern.

Die Rettung ist schlussendlich geglückt. Die drei Tiere blieben unverletzt, sie erholten sich im Stall von ihren Strapazen. An der Rettung waren insgesamt neuen Feuerwehrmänner beteiligt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE