27.01.2016 11:21
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Solothurn
Mutwillig Landschaden verursacht
In Walterswil SO haben vergangene Woche Unbekannte mutwillig Wiesland mit einem Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden ist beträchtlich. Im Fricktal wurde vergangene Woche ebenfalls Wiesland mit einem Auto in Mitleidenschaft gezogen.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Solothurn haben die unbekannten Täter zwischen dem 14. und 21. Januar 2016 die Wiese im Gebiet «Gulachen» bei Walterswil beschädigt. Sie haben auf dem weichen Erdreich mehrere Runden gedreht. Das Fahrzeug muss daher geländegängig gewesen sein. Der Fahrzeuglenker verliess den Tatort in unbekannte Richtung.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt. Um den Vorfall aufklären zu können, sucht die Polizei Zeugen. Wer Angaben zum unbekannten Fahrzeuglenker machen kann, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei (062 311 80 80) in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls in der vergangenen Woche wurde bei Schupfart AG eine Wiese in ähnlicher Weise in Mitleidenschaft gezogen. Ein unbekannter Autolenker mit seinem Fahrzeug auf einem schneebedeckten Feld neben dem Flugplatz seinen Runden gedreht. Die kreisförmigen Schleuderspuren beschädigten rund 20 Aren Kulturland. Der Grundeigentümer bemerkte den Landschaden erst am vergangenen Freitag.

Ob die beiden Vorfälle zusammenhängen, ist unklar. Die beiden Tatorte liegen rund 30 Kilometer voneinander entfernt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE