18.08.2018 15:23
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
St. Gallen
Nach Trockenheit folgen Unwetter
Am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale St. Gallen aufgrund von Unwettern mehrere Dutzend Notrufe ein.

Am frühen Freitagabend wüteten besonders in den Regionen Zuzwil SG und Rapperswil-Jona heftige Gewitter. Wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt, mussten die örtlich zuständigen Feuerwehren insgesamt zu rund 60 Einsätzen ausrücken.

Vorwiegend ging es darum, Keller auszupumpen. Personen kamen keine zu Schaden. Derzeit liegt über die Höhe des Sachschadens keine Angaben vor.

Unfall aufgrund von Aquaplaning

Ein 31-jähriger Automobilist war am Freitagnachmittag kurz vor 16:30 Uhr in Richtung Hinwil unterwegs. Nach dem Verlassen des Uznabergtunnels wurde er vom starken Regen überrascht. Sein Auto geriet ins Schleudern und kollidierte in der Folge frontal mit der rechtsseitigen Leitplanke. Schliesslich kam der Wagen auf der Ausfahrtspur zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE