14.06.2018 06:06
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
Nestlé schliesst Caro-Kaffe-Werk
Nestlé schliesst im deutschen Ludwigsburg das Caro-Kaffee-Werk. Grund ist die rückläufige Nachfrage nach dem Ersatz-Kaffee aus Getreide.

Die rund 100 Mitarbeitenden des Werks sollen möglichst an anderen Standorten weiterbeschäftigt werden, wie die Nachrichtenagentur SDA berichtet. Kündigungen werden jedoch nicht ausgeschlossen.

Laut Nestlé war das Werk nicht mehr ausgelastet, weil der aus Gerste, Malz, Zichorie und Roggen hergestellte Ersatzkaffe an Nachfrage eingebüsst hat.

Den neuen Produktions-Standort wollte Nestlé noch nicht bestätigen, die Stuttgarter Zeitung schreibt jedoch, dass die Produktion nach Portugal verlegt werde.

Werk ist nicht ausgelastet

Grund für die Schliessung des Werks ist laut Nestlé die rückläufige Nachfrage nach Caro-Kaffee, einem aus Getreide hergestellten Ersatzkaffee. Das Werk sei bei weitem nicht ausgelastet. Nach Informationen der "Stuttgarter Zeitung" soll der Caro-Kaffee künftig in einem Werk in Portugal produziert werden. Nestlé wollte den Standort am Mittwoch nicht bestätigen.

Caro-Kaffee war seit 1868 in Ludwigsburg angesiedelt.

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE