29.07.2018 17:10
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Bern
Nun findet die Dernière statt
Hannes Fuhrer ist ein bekannter Jodler und Komponist. Zu seinen grössten Werken gehört die "Bärner Jodler-Predigt". Diese führt er am Nationalfeiertag im Berner Münster zum letzten Mal auf.

Wer die Volksmusik und das Jodeln liebt, kommt an den Liedern von Hannes Fuhrer nicht vorbei. Er hat nicht nur über hundert Lieder komponiert, aus seiner Feder stammt auch die "Bärner Jodler-Predigt." Uraufgeführt hat Fuhrer die Jodlermesse vor  zehn Jahren mit den Jodlerklubs Heimat Alchenstorf  und Hasle-Rüegsau in der Kirche im emmentalischen  Rüegsau. Weitere Orte in der Deutschschweiz folgten.

Am Mittwoch 1. August, findet nun nach über 20 Aufführungen, im Berner Münster die Dernière statt. Die Messe umfasst sieben Liedteile, Gruss, Frühling, Sommer, Herbst, Winter,  ein Gebet und ein Dankeslied. Insgesamt umfasst das Werk 1432 Takte.

Eintritt ist kostenlos

Es ist das zweite Mal, dass die Jodlermesse in der spätmittelalterlichen Kirche in der Bundesstadt aufgeführt wird. «Beim letzten Mal war die Kirche zum Bersten voll», sagt Hannes Fuhrer. Rund 500 Zuschauer hätten die Jodlermesse draussen vor der Kirche mitangehört. Die Türöffnung am 1. August findet um 11.30 Uhr statt. Beginn ist 12 Uhr. Reservationen werden keine gemacht. Der Eintritt ist frei. Kollekte. Vor der Kirche gibt es eine Festwirtschaft.  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE