Freitag, 20. Mai 2022
23.01.2022 07:11
Corona

Omikron-Welle verzögert Zustellung von Zeitungen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Mehrere grosse Schweizer Zeitungen rechnen ab Montag gemäss eigenen Angaben vorübergehend mit einer teils verspäteten Zustellung. Grund sei die Omikron-Welle, die bei der Frühzustellung zu zahlreichen Personalausfällen geführt habe.

Mit möglichen Verspätungen rechneten etwa die «Neue Zürcher Zeitung», der «Blick» und der «Tages-Anzeiger», wie die Blätter am Samstag in ihren Ausgaben festhielten.

Betroffen von den Krankheitsfällen sind demnach Verträgerinnen und Verträger der Post-Tochter Presto Presse-Vertriebs AG. Diese ist für die Zustellung der grossen Zeitungen der Schweiz verantwortlich und beschäftigt über 6500 Frühzustellerinnen und -zusteller.

Der «Tages-Anzeiger» schrieb von vereinzelt verspäteten Lieferungen von zwei bis drei Stunden. Der CH-Media-Verlag schätzte, dass zwischen fünf und zehn Prozent der Haushalte in allen belieferten Regionen betroffen sein könnten.

In der Schweiz grassierte zuletzt die fünfte Viruswelle der Pandemie mit der hochansteckenden Omikron-Variante. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldete am Freitag fast 38›000 neue Infektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages. Knapp 105›000 Menschen befanden sich in Isolation, zusätzlich gut 58›000 Personen waren offiziellen Angaben zufolge in Quarantäne.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Einige Anwohner von Weiden fühlen sich durch die Glocken gestört. - Urs Steudler In Berikon AG gilt die Nachtruhe ab 22 Uhr seit vergangenem Jahr auch für Kuhglocken. Die «IG…

Vermischtes

Besonders arme Länder produzieren eine hohe Luftverschmutzung, wodurch laut einer Studie viele Menschen verfrüht sterben. - arndw Umweltverschmutzung ist einer Studie zufolge für weltweit jeden sechsten vorzeitigen Todesfall verantwortlich. Im…

Vermischtes

Unter einer Tropennacht versteht man in der deutschsprachigen Meteorologie eine Nacht, in der die niedrigste Lufttemperatur zwischen 18 und 06 Uhr UTC nicht unter 20 °C fällt. - Peter Dargatz…

Vermischtes

Im September wird in Bern der beste Lernende aus dem Beruf Landwirt gekürt, - Julia Spahr Vom 7. bis 11. September 2022 finden in Bern die Berufsmeisterschaften statt. Mit dabei sind…

3 Responses

  1. Isolation und Quarantäne sind das Problem, nicht das Omikron-Virus, das wohl sehr ansteckend ist, aber sich nur wie eine schwache Grippe auswirkt.

  2. Nicht Omikron, sondern die von Politikern verhängten Massnahmen bewirken diese Engpässe. Sie werden die Wirtschaft opfern und verbreiten dazu den Irrglauben an eine Pandemie. Des Kaisers neue Kleider 2.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE