15.03.2017 12:45
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Pferd stirbt bei Kollision
In Gams SG ist am späteren Dienstagnachmittag ein Auto mit einem Pferd kollidiert. Die Verletzungen des Tieres waren so gravierend, dass es eingeschläfert werden musste.

Gemäss Polizeiangaben spazierte eine 19-Jährige Pferdehalterin gegen 17.50 Uhr mit ihrem Tier auf der Chessistrasse in Richtung Ruschstrasse. Gleichzeitig fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Auto auf der Ewigkeitsstrasse in Richtung Ruschstrasse. Die Ewigkeitsstrasse ist jedoch mit einem Fahrverbot belegt.

Gemäss ersten Erkenntnissen hat sich das Pferd erschrocken und riss sich von der 19-Jährigen los. Anschliessend galoppierte das Tier in Richtung Ruschstrasse. Weil das Pferd hinter einem Windschutzstreifen aus Büschen und Bäumen auf die Strasse rannte, sah der Autofahrer das Tier zu spät. Trotz einer Vollbremsung kam es unweigerlich zu einer Kollision. Das Pferd wurde zu Boden geschleudert. Das Auto kollidierte anschliessend mit dem Brückengeländer. Der Zusammenprall war so heftig, dass der Tierarzt das Pferd noch auf der Unfallstelle einschläfern musste.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE