15.01.2014 11:44
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Pferd stirbt nach Frontalkollision mit Auto
Im Kanton Graubünden ist am Mittwoch ein Pferd beim Zusammenstoss mit einem Auto getötet worden. Der Personenwagen wurde beim Unfall in Lantsch/Lenz total beschädigt. Personen wurden laut Polizei nicht verletzt.

Fünf Pferde hatten ein gespanntes Drahtband durchbrochen und waren von der Weide getürmt. Die Tiere rannten über eine Nebenstrasse auf die Hauptstrasse. Vergeblich hatte der Pferdehalter versucht, die Ausreisser einzufangen.

Unterhalb des Campingplatzes von Lantsch/Lenz rannte ein Pferd frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Das Tier war auf der Stelle tot. Die anderen vier Pferde konnten laut Polizei mit einiger Mühe eingefangen und wohlbehalten in den Stall zurückgebracht werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE