23.08.2014 13:46
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Brand
Pferdestall in Burgistein BE abgebrannt - Keine Verletzten
In Burgistein BE ist am Samstag der Ökonomieteil eines Bauernhauses samt Pferdestall abgebrannt. Die beiden Bewohner des Bauernhauses und alle Tiere wurden gerettet. Mensch und Tier blieben unverletzt, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Sie bestätigte damit eine Meldung von blick.ch. Das Feuer zerstörte den Stall, auch das Wohnhaus wurde stark beschädigt. Es sei ein beträchtlicher Sachschaden entstanden, hiess es. Der Brand brach kurz vor 8 Uhr morgens aus. Als die Feuerwehr eintraf stand der Stall bereits in Vollbrand.

Die darin untergebrachten Pferde konnten alle rechtzeitig aus dem Stall geführt werden. Die beiden Bewohner konnten sich selbst ins Freie retten.
Wegen des Brandes standen insgesamt 103 Feuerwehrleute aus den Gemeinden Seftigen, Burgistein, Thun und Thurnen im Einsatz. Auch ein Ambulanzteam und das Care Team des Kantons Bern waren vor Ort und betreuten mehrere Personen. Die Brandursache ist unklar. Offen ist auch die Höhe des Sachschadens. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen eingeleitet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE