14.11.2018 09:35
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Energie
Plusenergie - auch für Quartiere
In der Schweiz soll es künftig nicht mehr nur Plusenergiehäuser, sondern auch Plusenergiequartiere (PEQ) geben. Das schlägt der Verein Hauptstadtregion Schweiz vor. Er sieht in dieser räumlichen Ausdehnung des Plusenergiebegriffs grosse Vorteile.

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, muss in einem PEQ nicht jedes Gebäude eine positive Jahresenergiebilanz aufweisen. Denkmalgeschützte Gebäude sind deshalb kein Hindernis, dass ein Quartier als PEQ gelten darf.

Die Begriffserweiterung verhilft laut dem Verein Architekten auch zu mehr gestalterischer Freiheit und führt zu einer besseren Nutzung der Eigenstromproduktion. Energieeffizienz-Massnahmen würden dort getroffen, wo sie am meisten bewirken.

Ein PEQ wird als Siedlung definiert, in der jährlich mehr Energie erzeugt wird, als für das Raumklima, das Warmwasser und den Strombedarf benötigt wird. Sie besteht aus mindestens zwei Gebäuden mit insgesamt mindestens 5000 Quadratmetern Geschossfläche. Auch die Quartierbeleuchtung fliesst beispielsweise in die Energiebilanz ein.

Ulrich Nyffenegger, Leiter des Amts für Umweltkoordination und Energie des Kantons Bern, sagte auf Anfrage, die Vorschläge des Vereins würden in der Fachwelt anerkannt. Denn die PEQ-Definition basiere auf den Kriterien für den Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) sowie jenen für das Minergielabel.

Leitfaden und Berechnungsinstrument

Der Verein Hauptstadtregion Schweiz präsentierte am Dienstag in Bern auch einen Leitfaden für potenzielle Bauherren, Investoren und Planer. Dieser Leitfaden ist auf einer neuen Internetseite aufgeschaltet. Vorgestellt wurde auch ein Instrument, mit dem die gewichtete Gesamtenergiebilanz eines Quartiers berechnet werden kann.

Im Kanton Bern sind in den Gemeinden Ittigen, Köniz und Schwarzenburg drei PEQ in Planung. Der bernische Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann sagte laut Mitteilung, diese drei Quartiere garantierten eine nachhaltige Entwicklung ohne Einbussen im Komfort.

Der Verein Hauptstadtregion Schweiz geht davon aus, dass die PEQ einen Beitrag leisten können zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundes. Der Verein besteht aus den Kantonen Bern, Freiburg, Neuenburg, Solothurn und Wallis sowie mehreren Städten, Gemeinden und Regionalorganisationen aus diesem Raum.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE