27.02.2017 18:06
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
USA
Polizei fahndet nach Rindern
Im US-Bundesstaat Connecticut standen kürzlich zwei Rinder auf der Fahndungsliste der Polizei. Die beiden Tiere waren zuvor ausgebüxt und liefen von Haustür zu Haustür.

Die Fahndung der Polizei hatte humorvollen Charakter, wie Yahoo Deutschland in einem Online-Artikel schrieb. Die Polizei riet den Hausbesitzern: «Wir möchten Sie daran erinnern, dass Sie niemals unbekanntem Vieh die Tür öffnen sollten», lautete die besondere Warnung der Beamten.

Die Polizisten wurden von den Nachbarn informiert, dass sich zwei junge Rinder in den Gärten der Hausbesitzer tummeln. Sie konnten die Tiere in flagranti stellen. Bevor sie die beiden Ausreisser stellten, machten die Polizisten ein Foto. Dieses posteten sie auf Facebook. «Zwei verdächtige Männer sind von Tür zu Tür gegangen und haben versucht, Milchprodukte zu verkaufen. Wir stellten fest, dass die beiden Individuen keine Lizenz hatten. Sie wurden nach einer kurzen Verfolgung festgenommen.»

Die Rinder waren zuvor von einer Weide ausgebrochen. Da der Elektrozaun defekt war, hatten sie leichtes Spiel. Doch die beiden Rinder kamen schlussendlich nicht ins Gefängnis, sondern wurden dem Farmer übergeben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE