13.07.2017 07:05
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Schweizer Berghilfe
Prix Montagne 2017: 6 Nominierte
Am 5. September verleihen die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe in Bern zum siebten Mal den Prix Montagne. Die Jury hat 6 Kandidaten nominiert.

Der Prix Montagne geht jeweils an Projekte oder Unternehmen, die einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung, Beschäftigung und wirtschaftlichen Diversifikation in Berggebieten leisten. Der Gewinner erhält 40‘000 Franken. Dieses Jahr haben alle 6 nominierten Projekte zusätzlich die Chance den Publikumspreis Prix Montagne im Wert von 20‘000 Franken zu gewinnen, heisst es in einer Mitteilung der SAB.

Aus 26 eingereichten Projekten wurden 6 Favoriten ausgewählt. Unter den nominierten Projekten sind unter anderem eine Gaststätte auf 1375 Meter über Meer, ein internationales Pfadfinderlager und ein Unternehmen, das mittels ferngesteuerter App gezielt Lawinen sprengt. Bernhard Russi, Leiter der Jury und ehemaliger Skirennfahrer, sagt, er sei jedes Jahr aufs Neue von der hohen Qualität und Vielfalt der eingereichten Projekte beeindruckt.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE