14.10.2020 07:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Auszeichnung
Prix Montagne: Sechs Unternehmen nominiert
Sechs Unternehmen, die einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Vielfalt in einer Schweizer Bergregion leisten, sind für den mit 40'000 Franken dotierten Prix Montagne 2020 ausgewählt worden.

Der Prix Montagne wird jährlich von der Schweizerischen Berghilfe und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) an Unternehmen verliehen, die sich in Randregionen durch Rentabilität, Vorbildcharakter oder ökologische, wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit hervorgetan haben. Seit vier Jahren wird zudem von der Schweizerischen Mobiliar-Versicherung ein mit 20'000 Franken dotierter Publikumspreis vergeben. Die Online-Abstimmung zum Publikumspreis läuft noch bis zum 19. November auf www.prixmontagne.ch. 

Die sechs Nominierten sind:

•communicaziun.ch, Ilanz (GR), eine Kommunikationsagentur, die alles, was mit Kommunikation zu tun hat, unter einem Dach vereint.

•Gantrisch Goldkorn, Längenbühl (BE), eine traditionelle Mähle mit Onlineshop, der Bäckerei- und Müslimischungen anbietet.

•Geschmack und Region, Couvet (NE), ein touristischen Netz, welches die Besonderheiten des Val-de-Travers vermarktet.

•Tessanda, Santa Maria (GR), die grösste Handwebereiwerkstatt der Schweiz, im Val Müstair gelegen.

•von Rickenbach Energie, Muotathal (SZ), welche Abfälle, die bei der Verarbeitung von Massivholz anfallen, für die Energiegewinnung nutzt.

•Votre Cercle de Vie, Château-d'Œx (VD),  Familie Mottier-Gerber führt zwei Bioläden, die an ihren Standorten Chateau d’Oex und Zweisimmen viel in Bewegung gesetzt haben.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE