27.08.2019 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Planzenschutz
Pro Natura für Anti-Pestizid-Initiativen
Pro Natura hat einstimmig die Ja-Parole zur Trinkwasserinitiative und zur Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide beschlossen. Auch die Konzernverantwortungsinitiative wurde einstimmig bejaht.

Die Politik habe zu wenig unternommen, schreibt Pro Natura in einer Mitteilung. Mit der Annahme der Initiativen könne die Politik die Rahmenbedingungen so gestalten, dass Umwelt und Landwirtschaftsbetriebe profitierten. Pro Natura sei überzeugt, dass die Agrarwende zu schaffen ist, sagt Pro-Natura-Präsidentin Ursula Schneider Schüttel laut Mitteilung.

Falls sich das Parlament auf einen Gegenvorschlag einige, würde die Organisation auch diesen begrüssen. Wie der Schweizer Bauer berichtet, möchte Guy Parmelin einen Gegenvorschlag vermeiden. Deshalb bringt er in der AP 22+ eine verbindliche Reduktion von Phosphor und Stickstoff ein. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE