Dienstag, 27. September 2022
13.10.2017 15:54
Deutschland

Radar blitzte falsch – keine Busse

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein Blitzgewitter hat in der Nacht auf Freitag die Bundesstrasse B33 in Konstanz erhellt. Weil eine Radaranlage auf ein viel zu tiefes Tempo eingestellt war, wurden fast sämtliche Autofahrer geblitzt. Eine Busse bekommen sie nicht.

Die Radaranlage sei über Nacht fälschlicherweise auf eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 30 km/h eingestellt gewesen, teilte die Konstanzer Polizei am Freitag mit. Alle Fotos von Fahrzeugen, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h für Personenwagen, beziehungsweise 60 km/h für Lastwagen nicht überschritten, seien gelöscht worden.

Mehr zum Thema
Allerlei

«Fiona» war am Freitag als Hurrikan der zweitstärksten Kategorie an dem britischen Überseegebiet Bermuda vorbeigezogen. - Symbolbild: pixabay Mit heftigen Regenfällen und Winden in Hurrikan-Stärke hat Wirbelsturm «Fiona» Kanadas Ostküste…

Allerlei

Das «Fest der Feste» findet an den Wochenenden vom 24./25. September und 1./2. Oktober statt. Von der Älplerchilbi bis zur Metzgete: Im Rahmen des «grössten Erntedankfests der Schweiz» vereint das…

Allerlei

Insgesamt fanden in der Schweiz rund 750 Aufräumaktionen statt. - Agrisano E-Scooter und Schuhe im See, Essensverpackungen und Plastikflaschen an Land: Tausende Freiwillige haben am Freitag und Samstag in der…

Allerlei

Der Theodulgletscher im Wallis ist das höchstgelegene Sommerskigebiet der Alpen. - Twitter Die Zermatt Bergbahnen nehmen den Sommerskibetrieb auf dem Theodulgletscher am kommenden Dienstag wieder auf.  Die Niederschläge sowie kalten…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE