20.03.2015 13:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Rinder nicht gemeldet und Verstellsperrung missachtet
Für zwei Bauern aus dem Freiburger Sensebezirk hatte eine Kontrolle des Veterinäramtes rechtliche Konsequenzen. Sie meldeten Tiere zu spät oder nicht und verstellten diese trotz Verbot auf andere Betriebe. Sie wurden dafür gebüsst.

Kontrolleure des Veterinäramtes haben bei einer Kontrolle mehr Tiere auf den Betrieben vorgefunden, als dort hätten stehen sollen. Gemäss einem Bericht in der Donnerstagsausgabe der „Freiburger Nachrichten“ haben die beiden Bauern Tiere gar nicht gemeldet, einige von diesen haben nur eine Ohrmarke getragen. „Damit sind die Tiere nicht identifizierbar“, erklärte die leitende Staatsanwältin Liliane Hauser. Zudem hätten ihre Papiere eine grosse Unordnung aufgewiesen.

Doch es kamen noch weitere Tatsachen zu Tage. So haben die beiden Landwirte den BVD-Test nicht immer fristgerecht durchgeführt. Das Veterinäramt reagierte mit einer sogenannten Verstellsperrung. Die beiden Bauern durften keine Tiere von ihrem Hof auf einen anderen bringen. Dies deshalb, weil die Kontrolle über die Herkunft und Geburt teilweise fehlte. Diesem Verbot leisteten die Landwirte aber keine Folge. Sie führten die Tiere für die Sömmerung trotzdem auf andere Betriebe.

Doch damit nicht genug: Um die Tiere zu schlachten, wird ein Begleitdokument benötigt. Ein Bauer liess ein Tier ohne solches Dokument schlachten, der andere gar sieben. Ob auch der Schlachtbetrieb belangt wird, ist aus dem Artikel nicht zu erfahren.

Die Landwirte hingegen wurden mit 1000 respektive 1400 Franken gebüsst. Die Staatsanwältin hat die beiden mit Strafbefehl wegen Übertretung des Bundesgesetzes über die Bekämpfung von Tierseuchen verurteilt. Einer der Gebüssten ist der Freiburger Grossrat Alfons Piller (SVP). Er bestreitet Teile des Strafbefehls, unterliess es aber, rechtzeitig Einsprache zu erheben. Er will nun mit dem Veterinäramt Kontakt aufnehmen, um den Sachverhalt genauer abzuklären, sagte Piller gegenüber der „Freiburger Nachrichten“.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE