19.06.2017 17:04
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Rinderjagd im Tunnel
Einen speziellen Einsatz hatte die Hamburger Polizei am Montag zu leisten. Zwei Rinder sind plötzlich durch den Elbtunnel spaziert. Die Polizei konnten die Ausreisserinnen nach einem längerem Einsatz stellen.

Am Vormittag wurden zwei Rinder in der Röhre 1 entdeckt. Der Tunnel war zum Glück gesperrt, wie NDR Online berichtet. Der Polizei gelang es, die beiden Tiere nach rund einer Stunde dingfest zu machen.

«Unsere Cowboys konnten die Tiere sicher und ruhig in einen Pferde-Anhänger führen», teilte die Polizei per Twitter mit. Wie die beiden Galloway-Rinder in den Tunnel gelangten, ist noch nicht abschliessend geklärt. Die Polizei vermutet, dass sie von einem Tiertransporter geflüchtet sein könnten.

Durch die Einfangaktion kam es zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten. Auch zwei Buslinien waren betroffen. Die beiden Rinder blieben unverletzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE