10.11.2019 11:52
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Gesundheit
Rinderwürmer in Menschenaugen
In Amerika wurde bei zwei Frauen in den Augen der Rinderwurm Thelazia gulosa nachgewiesen. Bei den Betroffenen sorgte der Parasit für eine Bindehautentzündung.

Der Rinderparasit Thelazia gulosa befällt Kühe und Yaks. Amerikanische Mediziner haben nun die Würmer in den Augen von zwei Frauen nachgewiesen. 

Der Parasit ernähre sich von Tränenflüssigkeit, berichtet 20minuten.ch.  Seine Larven reifen eine Weile im Darm von Stallfliegen heran, die sich ebenfalls von der Tränenflüssigkeit ernähren und dabei den Wurm übertragen.

Keiner der Frauen hatte Kontakt zu Rindern. Die Forscher gehen davon aus, dass der Parasit von einem Schwarm Fliegen übertragen wurde, durch den die Betroffenen gelaufen sind.

Die Forscher rechnen in Zukunft mit mehr Übertragungen auf den Menschen. Der Wurm sorgt bei Menschen für eine Bindehautentzündung . 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE